[Lore] Sith-Titel und Hierarchien

    [Lore] Sith-Titel und Hierarchien

    Ahoi hoi,

    es kam vor kurzem in Einzelgesprächen die Frage auf wer wem eigentlich in welcher Weise etwas zu sagen hat.
    Dieser Guide befasst sich mit den Hierarchiestufen zwischen den Titeln. Zu einem Guide rein zu den Titeln bitte hierhin schauen: Sith-Titel

    Die einfache Variante: Titel

    Die Frage ist, auf den ersten Blick, sehr einfach zu beantworten:

    Der Titel machts. Es gilt in der vereinfachsten Darstellung folgendes:

    Sith (Inquisitor, Krieger, Hexer, Marodeur, Attentäter, Juggernaut, etc.) < Lord < Darth < Rat der Sith < Imperator

    Alles über dem Darth ist für uns ohnehin nicht relevalant und im RP begegnet uns der Darth auch selten und, im Idealfall, als eigener RP-Organisator und Motor, nicht als der herumstromernde Typ der gerade nicht weiß was er eigentlich mit seiner Zeit anfangen soll (was für den Lord genauso gilt).

    Für jemanden sprechen:

    Ein einfacher Sith gibt einem Lord keine Befehle. Tut er nicht. Das tut er auch dann nicht wenn er Schüler eines anderen Lords oder Schüler eines Darth ist. Schüler ist die Bezeichnung einer persönlichen Bindung. Man kann sich sicher sein, dass ein Darth keinen 0815-Sith zum Schüler nimmt, von daher wird der Potential haben. Dennoch rennt ein einfacher Sith nicht rum und spricht permanent im Namen eines Darth. Wenn ein Darth seine Botschaften "Titelgerecht" in die Welt gestreut haben möchte, dann hat er auch Lords unter sich die das dann weiter durchgeben können.

    Es mag vorkommen, dass ein Lord anderen Sith durch einen "hervorstechenden" Sith seine Worte wiedergeben lässt. Das ist dann aber, wie oben beim Darth Beispiel, kein Freifahrtsschein. Es gilt nicht "aber der ist doch Schüler von XY, also hat er besondere Privilegien und darf nicht angefasst werden". Die besonderen Privilegien hat er vielleicht im direkten Umfeld des Meisters, oder der Person für die er mal spricht. Es gilt aber nicht, dass der Schüler, oder einfach der der gerade mal eine Botschaft überbringen darf, deswegen in der Hierarchie selbst eine Sonderstellung hat.

    Kurz gesagt:
    Nimmt ein einfacher Sith, der Schüler eines Lords ist, sich gegenüber anderen Lords zu viel raus, dann wird dieser Lord ihn auf seinen Platz verweisen. Und der eigene Meister wird wohl eher über die dummdreisste Art seines Schülers erbost sein als darüber, dass ein anderer Lord, bei dem sein Schüler sich fehltritte erlaubte, ihn maßregelte (oder schlimmeres).

    Apropos Maßregeln:

    Es ist unter Sith nicht geduldet und unter Strafe gestellt sich gegenseitig zu töten.
    Das bezieht sich aber vor allem auf die gleiche Hierarchiestufe oder nach oben.
    Sith tötet Sith nicht. Lord tötet Lord nicht. Darth tötet Darth nicht. Ratsherr tötet keinen anderen Ratsherren.

    Die Außnahme findet sich, wie schon unter Akolythen, unter dem Punkt "nicht erwischen lassen", bzw. fingieren. Hinterfotzige Art wird unter Sith gefördert.

    Die andere, große, Ausnahme ist das "treten nach unten":
    Ein Lord kann ohne weiteres einen Sith töten. Ein Darth ohne weiteres einen Lord. Ein Ratsherr ohne weiteres einen Darth. Der Imperator wen er will.


    Für Fortgeschrittene: Innerhalb der gleichen Titel:


    Die einfache Hierarchierangfolge haben wir oben. Die wird stets so zwischen den Titeln eingehalten.
    Es gibt aber auch Unterschiede in der "Macht" zwischen Trägern der gleichen Titel.
    So kann es ohne weiteres passieren, dass ein Darth unter einem anderen Darth steht der wiederum einen Darth unter sich hat. Da ist es dann nicht mehr bloss der Titel, sondern auch welche persönliche "Macht" (im Sinne von Stärke, Einfluss, etc.) ein Träger eines Titels selbst besitzt.

    Das gleiche gilt für Lords. Und unter einfachen Sith kann das durchaus auch so der Fall sein, auch wenn da (außer in Ausnahmen) normalerweise niemand direkt "Befehlsgebend" ist und "einfache" Sith den Schreibtisch voller "Handwerkszeug" an Arbeit haben und daher sowohl keine Zeit für Schüler haben, wie auch andere Sith von einem anderen Sith auf gleicher hierarchischer Ebene als Meister gar nichts haben.
    Man darf nicht vergessen, dass der "einfache Sith" der ist der noch am meisten selbst Befehle empfängt und hin und her gescheucht wird um wirklich überall aktiv aufzutreten und das umzusetzen was von oben befohlen wird.

    Dazu kommen dann noch die Sphären des Einflusses: Der Rat der Sith.

    Auch wenn der Rat der Sith einen geringen Einfluss auf das tägliche RP hat und die Sphären sich nach unten hin verwässern und vermischen, so sollte man die aber mindestens bei Lords und spätestens bei Darths bedenken!

    Der Darth ist noch dem Rat langsam am nächsten. Und in diesem Zuge wird der Darth über ihm und dann, wenn vorhanden, der Darth darüber der dann direkt unter einem Ratsherren dient, eher Aufgaben ausführen die zu dieser Sphäre gehören. Und "oben" achtet man auf diese Einteilungen. Das "mischt" sich nicht.

    Beispiel:

    Ein Ratsherr gibt jemandem direkt unter ihm stehenden (Darth), der mit 3, 4, 5 direkt gleichbedeutend arbeitet (natürlich immer leicht woanders und im Ränkespiel miteinander) einen Befehl etwas für ihn durchzuführen. Der gibt das wieder nach unten weiter. Und so weiter. Die Pyramide ist da "bekannt" aufgebaut, meint, das wird nicht willkürlich verteilt.
    Der Ratsherr für die "Sphäre zur Verteidigung des Imperiums" wird nicht auf einmal jemandem aus der Hierarchie des Ratsherren der "Sphäre für Expansion und Diplomatie" einen Befehl geben. Wenn das passiert, dann kann man sich sicher sein, dass die beiden Ratsherren sich böse in die Wolle bekommen. Das passiert immer mal wieder, da die Ratsherren im steten Zwist wegen sich überschneidender Kompetenzen, wegen Machterhalt und Machtwachstum, etc. sind. Aber das passiert nicht "mal eben so", ohne das sich jemand etwas dabei denkt oder den "Stress" der dadurch ausgelöst wird, im Vorfeld bedacht und kalkuliert hat.

    Die gleiche Art "Stress" gibt es, wenn Lord A aus Machtblock A auf einmal Befehle an die Ressourcen (in Form der verfügbaren Sith, Soldaten, etc.) von Lord B auf Machtblock B gibt.
    Das endet böse. Noch böser, wenn ein Lord A in die Ressourcen von Darth B eingreift. Dann gibt das normalerweise rollende Köpfe. So etwas macht ein Sith nicht einfach so.



    Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail....
    Zusatz für das Spiel innerhalb der Gilde und mit möglichen Koop-Partnern:

    Das alles sollte man im Hinterkopf behalten. Und nach diesem Kredo spielen wir. Unsere "Grenze" nach oben ist der Titel des Darth und das möglichst so "bodenständig", dass keine "Lore-Impacts" ausgelöst werden, bzw. die ranghöchsten NPCs (zB. der Rat der Sith und seine Ratsherren) direkt emotet werden müssten. Wenn das droht, dann wissen wir: Das ging an Ansagen und RP "zu weit".



    Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail....
  • Users Online 1

    1 Guest